Pflege der Streuobstwiese

Am 19. und 20.07.2021 fanden an der Oberschule Bockenem Projekttage statt. In diesen zwei Tagen beschäftigten sich alle Schüler*innen und Lehrkräfte mit Themen rund um die Schule.

Frau Dr. Wölker begleitete die Klasse 8c und ihren Klassenlehrer Herrn Raue in die Streuobstwiese. Dort brachten sie fehlende Holzpfähle zur Befestigung der Bäume in den Boden und fixierten die Bäume mit Kokosseilen. So sind die Pflanzen besser gegen starke Winde und Stürme geschützt.

Außerdem entfernten sie Wassertriebe an den Obstbäumen und legten aus dem Schnittgut einen Igelhaufen an. So wurden diese Triebe nachhaltig genutzt, statt weggeworfen zu werden.

Die Streuobstwiese ist ein Teil des Projektes “Umweltschule in Europa”, der im nächsten Jahr für die nächste Auszeichnung im Herbst ansteht.

Auf diesem Weg möchte die Oberschule Bockenem auch dem Landkreis Hildesheim und der Klimaagentur sehr danken, die diesen Einsatz finanziell erst möglich machte. Die Schule bekam für die Streuobstwiese Mittel für die Schaffung und Erhaltung von Biotopen zur Verfügung gestellt. Dazu stellte Frau Dr. Wölker Anfang April einen Antrag, der mit fast 940,00 € bedacht wurde.

Hier ist die Liste der Materialien, die die Schule kaufen durfte:
50 Baumpfähle (6×200), 3 Obstbäume (3 m groß), 1 Pfahlramme, 2 Bund Kokosseil, 5 Heurechen, 2 Heugabeln, 2 Teleskop-Astscheren, 7 Rosenscheren, und 2 Kescher bis 2,5 m (für den Schulteich).

Unser Schulassistent Herr Achilles hat all diese Dinge besorgt und eingelagert. Auch ihm möchte Frau Dr. Wölker an dieser Stelle sehr herzlich für sein Engagement danken.

Kommentare sind geschlossen.