Haydn zu Besuch in der Oberschule

In den vergangenen Wochen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 7a und der 7b in den Fächern Kunst, Religion und Musik mit dem Thema „Schöpfung“. Dies stand mit der bereits zwei Mal gut gelungenen Kooperation mit Familie Heinke und dem Konzert zu Haydns Schöpfung, interpretiert durch das Junge Philharmonische Orchester und die Singakademie Niedersachsen, in Zusammenhang. Im Fach Religion entstand unter der Leitung von Frau Niesen ein Plakat zu den Schöpfungstagen, in Kunst wurden mit Frau Vorlob lebensgroße Gipsfiguren und Fotos zum Thema „Erleuchtung“ gestaltet und in Musik schrieben die Klassen mit Frau Fricke einen Rap. Kurz vor dem Konzert besuchte uns der Dirigent Herr Heinke und sprach mit den Schülern über die musikalischen Gedanken Haydns zur Schöpfung. Dazu stellte er ausgewählte Abschnitte vor. Besonders die musikalische Umsetzung des Urknalls imponierte den Schülern der beiden Klassen. „Diese Art von Musik hören wir ja eher selten, aber das ist schon was Besonderes“, so die Stimmen mehrerer Schüler. Wir bedanken uns bei Herrn Heinke für den Besuch und das besondere Erlebnis (Fri).

Pass-auf-Rap: (Text zum Nachlesen als pdf)

Kommentare sind geschlossen